Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Wanderdünen-Weg

· 1 Bewertung · Wanderung · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Urlaubsregion Wendland.Elbe Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wald
    / Wald
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Auf der Stixer Wanderdüne
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Blick über die Stixer Wanderdüne
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Ein Pilz im moosigen Unterholz
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Informationstafel am Wanderdünen-Weg
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Informationstafel auf der Stixer Wanderdüne
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Nadelwald
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Schattenspiel im Nadelwald
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Sonnenstrahlen im Nadelwald der Wanderdüne
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Stufen führen auf die Wanderdüne hinauf
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Wanderdünen-Weg
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
m 400 300 200 100 7 6 5 4 3 2 1 km
Auf dem Wanderdünen-Weg kannst Du der Stixer Wanderdüne, einer der letzten Wanderdünen der Elbtalaue, live beim Wandern zusehen, selber wandern lohnt sich dort aber umso mehr! 
geöffnet
leicht
7,6 km
1:50 h
30 hm
30 hm
Eine Wanderdüne mitten im Wald? Wie kann das sein? Auf dem familienfreundlichen Wanderdünen-Weg bei Stixe kannst Du dieser Frage auf den Grund gehen. Die Dünenlandschaft der Elbtalaue ist geologisch gesehen noch sehr jung. Das Urstromtal der Elbe entstand aus den Gletschern der letzten Eiszeit vor 12.000 Jahren. Sie hinterließ in Norddeutschland ausgedehnte Sand und Geröllfelder. Die Folge war eine sturmgeformte Dünenlandschaft, die heute meist von weitläufigen Nadelwäldern bewachsen ist. In Stixe reicht der Sand bis an die Kronen der Kiefern heran. Auf dem Weg liegt auch das Laaver Moor, ein abwechslungsreiches, kleinflächig ausgetorftes Hochmoor. Hochmoore sind einzigartige Landschaftselemente, die sich durch einen fast immer vorhandenen Wasserüberschuss auszeichnen und deshalb auch Regenwassermoore genannt werden. Es besteht aus flachen Mulden, die vom Wind bis zu einer wasserundurchlässigen Schicht ausgeblasen worden sind. Lass Dich überraschen, von Mooren und Dünen mitten im Wald! 

Autorentipp

Die Wanderdüne bietet einen Lebensraum für gefährdete Vogelarten wie die Heidelerche, den nachtaktiven Ziegenmelker und viele weitere Tierarten!
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
24 m
Tiefster Punkt
11 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz an der B195 nördlich des Ortsausgangs Stixe (11 m)
Koordinaten:
DG
53.212816, 11.020179
GMS
53°12'46.1"N 11°01'12.6"E
UTM
32U 634899 5897850
w3w 
///gebrauch.stellen.verkäufer

Ziel

Parkplatz an der B195 nördlich des Ortsausgangs Stixe

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Parkplatz an der B195 nördlich des Ortsausgangs Stixe und führt direkt auf die Stixer Wanderdüne zu. Sie ist eine der letzten Wanderdünen in der Elbtalaue, die bereits im Jahr 1977 unter Schutz gestellt wurde. An der Weggabelung wählst Du den rechten Weg. Danach geht es zum größten intakten Resthochmoor in der Elbtalaue, dem Laaver Moor. Am Ende des Weges biegst Du links ab und gelangst bald zu der kleinen Siedlung Neu Zeetze und einem Wanderparkplatz inmitten eines Waldes. Am Heidkruger Weg nimmst Du den linken Pfad, von hier geht es durch den Wald wieder zurück Richtung Stixe. Noch einmal passierst Du die Stixer Wanderdüne bevor Du den Parkplatz wieder erreichst.

Auf der Route ist eine Abkürzung eingerichtet. Diese ist mit einem weißen Dreieck auf rotem Hintergrund ausgeschildert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der nächste Bahnhof ist Boizenburg, welcher von überall gut mit der Bahn zu erreichen ist. Von Boizenburg nimmst Du den Bus 510 nach Neuhaus ZOB und von dort den Bus 507 (in Richtung Kaarßen Dorf) welcher Dich nach Stixe bringt. Ausstieg: Stixe 

Zu manchen Zeiten verkehren diese Busse als RUF-Busse. Die RUF-Busse erreichst Du per Telefon unter +49 5841 977 377. 

Anfahrt

Von Hamburg die A24 (Beschilderung in Richtung Berlin/Schwerin/Lübeck/Bremen) bis Zarrentin nehmen. Von hier die B195 (Beschilderung in Richtung Zarrentin/Boizenburg) nehmen und sofort links auf Kronshof abbiegen. Kronshof, Caminer Str., L051, L05 und B195 bis Stixe folgen. 

Von Berlin die A10 (Beschilderung in Richtung Hamburg) und weiter auf A24 (ebenfalls Richtung Hamburg) bis Neustadt-Glewe nehmen. Von hier die L73 in Richtung Groß Laasch nehmen, dann der L07, L04 und B195 bis Stixe folgen. 

Parken

Kleiner Parkplatz an der B195 nördlich des Ortsausgangs Stixe

Koordinaten:
Geographisch: 53.212816, 11.020179
UTM: 32U 634899 5897849

Koordinaten

DG
53.212816, 11.020179
GMS
53°12'46.1"N 11°01'12.6"E
UTM
32U 634899 5897850
w3w 
///gebrauch.stellen.verkäufer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Elbtalaue Mitte

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und eine Regenjacke sind empfehlenswert!

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,0
(1)
Heinz He 
22.09.2020 · Community
Leider ist die Infotafel am Parkplatz überholt. Die Gaststätte ist geschlossen und die Aussichtsplattform demontiert...
mehr zeigen
Gemacht am 20.09.2020
Foto: Heinz He, Community

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,6 km
Dauer
1:50h
Aufstieg
30 hm
Abstieg
30 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.