Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Reiten empfohlene Tour

Kiefern, Kraniche und Pirole in den Kronen

Reiten · Lüneburger Heide
Verantwortlich für diesen Inhalt
Urlaubsregion Wendland.Elbe Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Infotafel zu Wald, Wild und Wolf am Startpunkt, dahinter ein Hinweisschild auf die Zertifizierung des Waldes. Unbedingt mal lesen!
    / Infotafel zu Wald, Wild und Wolf am Startpunkt, dahinter ein Hinweisschild auf die Zertifizierung des Waldes. Unbedingt mal lesen!
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Kraniche sind – wie so viele andere Wildarten – ausgesprochen "reitertolerant". Wer sich leise verhält, kann – mit etwas Glück – solche Bilder aus dem Sattel machen. Zugegen, eine solche Versammlung der großen grauen Vögel ist und bleibt ein höchst seltener Glücksfall.
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Apropos "reitertolerant": Auch diese drei Stücke Rotwild, die eine Reitergruppe entdeckt haben, ziehen schließlich ruhig weiter. Im Hintergrund die Bundesstraße, die es zu queren gilt.
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Nimmt häufig von Reiterinnen und Reitern auch kaum Notiz und ist deshalb bei Ausritten immer wieder zu beobachten: das Rehwild. Hier eine Ricke mit Kitz.
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Wurde die Bundesstraße überquert, erreicht Ihr alsbald den C-Teil des Biosphärenreservats.
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Der Gagelstrauch kündet noch davon, dass Teile der Kiefernwälder früher Moorgebiete waren.
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Die Tour nähert sich dem Ende. Habt Ihr und Eure Pferde noch Energie? Dann laden Trimm-Dich-Pfad und Dünenachterbahn zum Training ein.
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Blick in die "Dünenachterbahn".
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • /
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
m 24 22 20 18 16 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Für einen kurzen Ausritt wunderbar geeignet, bietet diese ca. 8 km lange Tour einen abwechslungsreichen Einblick in die hiesigen Kiefernwälder. Euch erwarten ständig neue Waldbilder, häufig umrahmt von trompetenden Kranichen, trommelnen Spechten oder flötenden Pirolen.
leicht
Strecke 8,1 km
1:55 h
6 hm
9 hm

Wenn es eine Tour gibt, die auf kurzer Strecke belegt, wie derzeit die Forstpartie versucht, aus monotonen Kiefernwäldern artenreiche Mischwälder zu machen, dann diese. Vom märchenhaften Mischwald bis zum (noch) einförmigen Kiefernwald ist alles zu erleben. Ebenso schnell wechseln die Tier- und Pflanzenarten.  

Für Nordost-Niedersachsen ist das Gelände z.T. geradezu „subalpin“, führt der Weg doch über verschiedene Hügelchen, die in dieser Region schon den Begriff „Berg“ tragen dürfen. Reitersleut', die in (tatsächlichen) Mittel- und Hochgebirgen daheim sind, müssen da häufig schmunzeln. 

„Du musst unbedingt eine Kamera mitnehmen“, ist ein öfter gehörter Tipp für den Ausritt entlang des so genannten „Postbruch“. Dies ist sicher sehr optimistisch, gibt es doch keinerlei Garantien, z.B. Kraniche oder Hirsche zu erblicken. Diejenigen aber, die nur ihr Smartphone dabei hatten, waren im Nachklang gelegentlich enttäuscht, nicht doch einen Fotoapparat mitgenommen zu haben ...

Autorentipp

Wer möchte, beschließt die Tour auf dem "Trimm-Dich-Pfad für Pferd und Reiter", der an der Strecke in der Nähe des Start-/Zielortes liegt. Dort findet sich auch eine "Dünen-Achterbahn", die weitere sportliche Aufgaben für Euch und Eure Pferde bereithält. Wer mag, ergänzt so den kurzen Ausritt um eine Trainingseinheit ...
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
25 m
Tiefster Punkt
18 m

Sicherheitshinweise

Bitte besondere Vorsicht beim Überqueren der Bundesstraße! Diese führt über 10 km schnurgeradeaus von Gartow nach Trebel und lädt daher viele AutofahrerInnen zu hohern Geschwindigkeiten ein. Daher führ(t)en viele Reiterinnen und Reiter ihre Pferde am Zügel über die B493.

Die gesamte Region Gartow ist Wolfsgebiet. Ein Zusammentreffen mit Isegrim ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber möglich. 

Nutzt bitte mit Rücksicht auf den Jagdbetrieb die Tour nicht in den allerersten Morgen- bzw. -letzten Abendstunden. Die Bejagung, beispielsweise des Rehwildes, ist für den Umbau der Kiefernforsten hin zu artenreichen Mischwäldern unverzichtbar und fester Bestandteil des naturnahen Forstbetriebs.

Weitere Infos und Links

Bezüglich des Reitsports in der Region Gartow finden Interessierte auf der Homepage der Samtgemeinde Gartow diverse Informationen.

Wer über den naturnahen Waldbau Näheres in Erfahrung bringen möchte, besuche bitte die Homepage der Gräflich Bernstorff'schen Betriebe. 

Start

Prezeller Weg (21 m)
Koordinaten:
DD
53.017404, 11.441553
GMS
53°01'02.7"N 11°26'29.6"E
UTM
32U 663774 5876994
w3w 
///hingabe.strick.gesundes

Ziel

Prezeller Weg

Wegbeschreibung

Im Zuge der (durch rote Punkte auf den Reitwegeschildern gekennzeichneten) Tour gilt es nur einmal eine Straße zu queren, die B493. Ansonsten befindet Ihr Euch auf den für diese Region so typischen Sandwegen, die durch leicht kupiertes Gelände verlaufen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Für das Navi: 29471 Gartow / Elbe, Prezeller Weg. Am Ortsausgang nach Falkenmoor liegt der nicht zu verfehlende Start- und Zielpunkt.

Parken

Hinreichend Platz für Gespanne, zudem ein Paddock und Anbinde-Möglichkeiten.

Koordinaten

DD
53.017404, 11.441553
GMS
53°01'02.7"N 11°26'29.6"E
UTM
32U 663774 5876994
w3w 
///hingabe.strick.gesundes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Von Mai bis in den Spätsommer hinein: Mückenmittel nicht vergessen! Zudem lohnt die optimistische Mitnahme einer kleinen Kamera, siehe Bildbeispiele zu dieser Tour.

Grundausrüstung zum Reiten

  • Bequeme Reithose/Jodhpurhose
  • Feste, bequeme und wasserdichte Reitstiefel/Stiefeletten
  • Reitsocken
  • Reithandschuhe
  • Sonnen-, Regen- und Moskitoschutz (Sonnencreme, Sonnenhut, Sonnenbrille, Poncho, Jacke, Insektenspray)
  • Handtuch
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Erste-Hilfe-Set für Pferd und Reiter
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser für Pferd und Reiter

Technisches Equipment

  • Reithelm
  • Peitsche/Gerte
  • Hintersatteltasche
  • Hornpack-/Vordersatteltasche
  • Schabracke
  • Passender (Wander-/Trekking-) Sattel
  • Wanderreittrense/Zaumzeug (mit Zügeln)
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,1 km
Dauer
1:55 h
Aufstieg
6 hm
Abstieg
9 hm
Rundtour familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.