Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernradweg

Vier-Länder-Grenzradweg

Fernradweg · Lüchow-Dannenberg · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Urlaubsregion Wendland.Elbe Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Elbtalaue bei Dömitz
    / Elbtalaue bei Dömitz
    Foto: Dieter Damschen, Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • Blick in den Rundling Satemin
    / Blick in den Rundling Satemin
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • Kunst & Kultur im Rundling
    / Kunst & Kultur im Rundling
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • Luftaufnahme Rundling Lübeln
    / Luftaufnahme Rundling Lübeln
    Foto: Skyimage 21
  • Grenzlandmuseum - Darstellung ehemaliger Grenzzaun
    / Grenzlandmuseum - Darstellung ehemaliger Grenzzaun
    Foto: Wilfried Gebert, Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • Morgensonne auf der Elbe
    / Morgensonne auf der Elbe
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • Hitzacker an der Elbe
    / Hitzacker an der Elbe
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Rapsfeld bei Lübbow
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
  • / Dömitzer Brücke
    Foto: Urlaubsregion Wendland.Elbe
0 150 300 m km 20 40 60 80 100 120 140 160

Die 162 Kilometer des Vier-Länder-Grenzradweges führen Dich auf 3 Etappen durch Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und dazu quer durch das Wendland.

geöffnet
mittel
162,7 km
11:01 h
40 hm
40 hm

Der Vier-Länder-Grenzradweg führt Dich entlang der Elbe, einmal quer durch das Wendland und durch die Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Auf seinen 162 Kilometern verläuft auch ein Teil der Strecke entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Die innerdeutsche Grenzsituation ist auch hier noch spürbar. An ausgeschilderten Grenzerfahrungspunkten erfährst Du die Besonderheiten, die es am Wegesrand zu entdecken gibt. Auch kommst Du an den aus der slawischen Besiedlungszeit stammenden Rundlingsdörfern vorbei. Dort hast Du die Möglichkeit Künstlern und Kunsthandwerkern über die Schulter zu schauen. Die Fachwerkstädte Hitzacker, Lüchow und Dömitz laden ebenfalls zum Bummeln und Einkehren ein. Nicht nur geschichtlich und künstlerisch hat dieser Radweg einiges zu bieten. Auf dem Vier-Länder-Grenzradweg erlebst Du einzigartige und seltene Naturlandschaften, wie die der Flusslandschaft der Elbe, sowie die spannende Tier- und Pflanzenwelt der Region.

Autorentipp

Der Arendsee ist einer der größten und tiefsten Seen Norddeutschlands und bietet die Möglichkeit für eine Rast!

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
46 m
Tiefster Punkt
9 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achte stets auf Deine Sicherheit und trage einen Fahrradhelm!

Ausrüstung

Du solltest immer eine Luftpumpe und Flickzeug dabeihaben, falls Deinem Reifen die Luft ausgeht!

Start

Grenzlandmuseum Schnackenburg, Am Markt 3, 29493 Schnackenburg (19 m)
Koordinaten:
Geographisch
53.036854, 11.567257
UTM
32U 672127 5879452

Ziel

Grenzlandmuseum Schnackenburg, Am Markt 3, 29493 Schnackenburg

Wegbeschreibung

Von Schnackenburg startet die Tour mit einer Fährfahrt über die Elbe und einem Abstecher nach Lütkewisch. Anschließend folgst Du der Elbe flussabwärts über Lenzerwische und Dömitz nach Herrenhof. Hier überquerst Du die Elbe erneut und erreichst die Fachwerkstadt Hitzacker. Du folgst der Elbe wieder ein Stück flussaufwärts und biegst bei Nienwedel rechts ab, bis Du die Jeetzel erreicht. Dieser folgst Du nun ebenfalls flussaufwärts bis nach Dannenberg, welches Du durchquerst. Du überquerst die Jeetzel und folgst dem Weg nach Tramm. Hier biegst Du rechts ab und nach einem Schlenker über Neu Tramm geht es weiter in das Dörfchen Platenlaase. Hinter dem Dorf geht es rechts nach Küsten und anschließend am Stadtrand von Lüchow entlang nach Jeetzel. Hier folgst Du dem Weg durch Wustrow und Hoyersburg nach Salzwedel. Weiter geht es nach Klein Chüden und entlang des “Grünen Bandes” bis zum Arendsee, den Du umrundest. Über Ziemendorf, Gollensdorf und Bömenzien geht es zurück nach Schnackenburg. 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Ostbahnhof Dannenberg (Elbe) und der Bahnhof Wittenberge sind aus allen Richtungen gut mit der Bahn zu erreichen. 

Von Dannenberg nimmst Du den Bus 8070 (in Richtung Schnackenburg Fähre / Grenzlandmuseum) nach Schnackenburg. 

Von Wittenberge nimmst Du den Bus 944 nach Lenzen (Ausstieg Jahnstr.) und von dort den Bus 954 (in Richtung Bernheide) nach Schnackenburg. 

Zu manchen Zeiten verkehren diese Busse als RUF-Busse. Die RUF-Busse erreichst Du per Telefon unter +49 5841 977 377. 

Anfahrt

Von Hamburg über die A1 (Beschilderung in Richtung Bremen), A39 (Beschilderung in Richtung Lüneburg) bis Lüneburg fahren. Dort die B216 bis Dannenberg nehmen, ab da weiter auf B191 und L256 nach Schnackenburg 

Von Berlin über die A10 (Beschilderung in Richtung Hamburg) und die A24 (ebenfalls Richtung Hamburg) bis nach Pritzwalk fahren. Von dort der B189 (Beschilderung in Richtung Pritzwalk) bis nach Schnackenburg folgen. 

Parken

Ein Parkplatz steht Ihnen in unmittelbarer Nähe zum Grenzlandmuseum an der Elbe zur Verfügung.
Elbstraße 1-7, 29493 Schnackenburg

Koordinaten:
Geographisch: 53.038278, 11. 565857
UTM: 32U 672027 5879607

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
162,7 km
Dauer
11:01 h
Aufstieg
40 hm
Abstieg
40 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.